Am Donnerstag, den 15. Dezember, feierte der Scharnhauser Park einen fantastischen Abend, an dem die Gäste typisch ukrainische oder spanische Weihnachtsgerichte, aber auch köstliche traditionelle Chanukka-Gerichte probieren konnten. 

Weihnachten ist für viele Menschen auf der ganzen Welt eine Zeit des Feierns, und niemand feiert dieses Fest besser als Spanier und Ukrainer! Beide Länder sind für ihre aufregende und köstliche Festtagsküche bekannt, wobei viele ihrer Gerichte sogar miteinander verwandt sind. Deshalb fand im Scharnhauser Park ein internationaler Weihnachtsmarkt statt, auf dem wir ihre köstlichen Speisen genießen konnten. 

Die Gäste konnten typisch ukrainische Speisen wie Kartoffel- und Pilzlatkes genießen. Es gab auch einige typische Chanukka-Speisen wie Fischhäppchen und köstliche Krapfen, die für diesen Anlass zubereitet wurden. Auf spanischer Seite gab es verschiedene Süßigkeiten aus Mandeln und auch einen köstlichen „Roscón de Reyes“ oder „Königskuchen“, der in der Nacht vom 5. auf den 6. Januar landestypisch ist. 

Ziel dieses Treffens war es, die Interkulturalität des Scharnhauser Parks und die Möglichkeit der Integration der Kulturen der Nachbarn des Stadtteils aufzuzeigen. Der Bürgertreff Scharnhauser Park zeigt mit dieser Veranstaltung, dass dies in einer Atmosphäre des friedlichen Miteinanders und der zukunftsorientierten Entwicklung möglich ist. 

Der Bürgertreff Scharnhauser Park bereitet neue Aktivitäten für das kommende Jahr 2023 vor. Die Begegnungsstätte „Bürgertreff” wird nach den langen Jahren der Pandemie reaktiviert und soll als gemeinsamer Treffpunkt für alle Nachbarn dienen.